"Es wird eine klassische deutsch-französische Zusammenarbeit werden"

Claire Demesmay über die Wahl François Hollandes und deren Auswirkungen auf die deutsch-französische Zusammenarbeit

07.05.2012

Kategorie: Frankreich, Deutschland, Europa

Nach der Wahl Hollandes zum neuen Präsidenten Frankreichs geht die deutsch-französische Zusammenarbeit weiter, sagt DGAP-Frankreichexpertin Claire Demesmay. „Im Gegensatz zu ihren Vorgängern können sich Hollande und Merkel nicht den Luxus leisten abzuwarten." Spannend werde sein, wie das deutsch-französische Pokerspiel um den Fiskalpakt ausgehe: „Der neue Präsident wird den Stabilitätsvertrag ratifizieren, wenn er dafür mehr Unterstützung beim Wachstum bekommt“, so Demesmays Einschätzung.

Interviews mit Claire Demesmay zur französischen Präsidentschaftswahl sind in den folgenden Medien erschienen: Inforadio, dpa, AFP, MDR, Phoenix Runde, France Culture, Radio Bremen, Arte Info, Saarländischer Rundfunk, Cicero

Claire Demesmay wurde u.a. in den folgenden Medien zitiert: Zeit Online, CNN, Deutsche Welle, L’écho, stern.de, France 24 und Financial Times.

 

DGAP in den Medien

dgap info

Meistgelesen